7000 Eisenstadt

Fax: 02682/21803-99

E-Mail: office@billes.at

Arten von Kfz-Versicherungen

  • Kfz-Haftpflicht – gesetzlich vorgeschrieben
  • Kfz-Kasko – Teil/Voll/Elementarkasko
  • Kfz-Insassenunfall

sowie

  • Flottenvertäge (ab fünf Kfz)
  • Leasing

 

 

Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung deckt von Ihnen verursachte Schäden und hilft Ihnen bei der Abwehr von ungerechtfertigten Ansprüchen. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Mindestversicherungssumme von 7 Millionen Euro. Die meisten Versicherer bieten bei 10 oder 15 und sogar 20 Mill. Versicherungssummen noch goodies wie Verkehrssoforthilfe (Unfall/Notfallhilfe, Abschleppen, Bergen, usw.) oder einen FREISCHADEN (eingeschränkter Bonus/Malus!) an! Hier ist es besonders wichtig nicht nur Prämien zu vergleichen, sondern behutsam auf den dahinterstehenden Versicherungsschutz und eventuelle Einschränkungen (Selbstbehalte) zu achten.

Kaskoversicherung

In der Kaskoversicherung werden in der Regel drei Varianten angeboten:

 

 

Elementarkasko

Brand, Explosion, Schäden an Kabeln durch Kurzschlüsse und Verschmoren
Naturgewalten (Hagel, Sturm, Hochwasser, Dachlawinen, Eiszapfen etc.) meist ohne Selbstbehalt

 

Teilkasko/Parkschadenkasko

(bei manchen Anbietern auch einzeln wählbar)
Elementarkasko PLUS
Parkschaden
Glasbruch an Scheiben und Kleingläsern wahlweise
Schaden durch Tiere (Haarwild) inklusive Tierbiss
Diebstahl, unbefugter Gebrauch, Raub,
Verlust von Gegenständen des persönlichen Bedarfs durch Einbruchsdiebstahl Vandalismus wahlweise

 

Vollkasko

  • Teilkasko/Parkschadenkasko PLUS
  • Unfall (Fremd- oder Eigenverschulden)
  • Vandalismus wahlweise

Ein wesentliches Entscheidungsmerkmal ist in der Kaskovariante der Selbstbehalt. Hier gibt es von 250 € fix bis zu einem 5% Selbstbehaltes mind. 300 € und noch weitaus höhere Möglichkeiten die von Versicherer zu Versicherer variieren. Auch kann der Selbstbehalt nur auf wenige Schadensleistungen reduziert werden, sodass nur noch bei wenigen der oben angeführten Fällen dann tatsächlich ein Selbstbehalt zu zahlen ist.



Wichtig ist noch bei neueren Autos unbedingt eine Neuwertklausel zu berücksichtigen. Damit umgeht man die Eurotax und Zeitwertberechnung in den ersten Jahren! Der Versicherer zahlt dann automatisch einen bestimmten/meist besseren Prozentsatz des tatsächlichen Kaufpreises.

Insassenunfall

Wenn man immer wieder andere Personen im Auto hat (Familie, Bekannte) wäre es sinnvoll im Falle des Falles fixe Summen für einen Unfall miteinzuplanen. Meist bieten Versicherer Bündelkombinationen an - somit wird der komplette Versicherungsvertrag etwas günstiger oder zumindest sparen Sie Prämie bei der Insassenunfall wenn es mit Kasko oder Haft kombiniert wird.

Bei Neufahrzeugen gibt es nun auch die Möglichkeit einen Sensor einzubauen, der zwar kostenpflichtig ist aber eine Reihe von Vorteilen bringt. So ist man dann per Nofallknopf mit dem ÖAMTC bzw. Polizei und Rettung verbunden. Weiters ist ein Crash-Sensor inkludiert der genau diese Stellen im Falle eines starken Aufpralls informiert. Nicht zu vergessen der Carfinder - falls ihrFahrzeug gestohlen wird, damit weiß die Polizei wo ihr Auto unterwegs ist.

Leasing

In Zeiten wie diesen, möchte oder kann man sich das Wunschauto nicht leisten. Daher kaufen sich viele ein Leasingfahrzeug. So kann man unkompliziert und mit fixen Raten das Auto fahren welches man tatsächlich haben will. Immerhin ist bereits jedes dritte Auto geleast und die Anbote der Autofirmen oder Versicherungen/Banken sind vielfältig und zum Teil auch wirklich günstig.

Mit diesen Daten können wir Ihnen rasch eine Berechnung des bestehenden oder eines geplanten Neufahrzeuges durchführen:

  • Name des Versicherungsnehmers, Adresse, Alter
  • Kfz-Art, Bj., Listenpreis (bei Kasko), Sonderausstattung (Kasko), KW
  • bei LKW zusätzlich Nutzlast und Gesamtgewicht
  • B/M Stufe
  • Zahlweise